SEAL – Lebervorsorge für AOK-Patienten

SEAL – Lebervorsorge für AOK-Patienten

Das neu gestartete SEAL-Programm zielt auf eine optimierte Früherkennung von Leberzirrhose ab. Hierfür wird ein neuer Diagnosepfad etabliert, der die Zusammenarbeit von Hausärzten, Fachärzten und Leberzentren in Rheinland-Pfalz und im Saarland strukturiert und auf einem Leberwert-Screening im Rahmen des hausärztlichen Check-up 35 basiert.

Neben der Antwort auf die Frage, inwieweit ein solcher Diagnosealgorithmus den Frühdiagnose-Anteil erhöhen kann, wird das SEAL-Programm wichtige Erkenntnisse zu Prävalenz und Epidemiologie von Lebererkrankungen in Rheinland-Pfalz und im Saarland liefern und dabei helfen, die Zusammenarbeit zwischen Hausärzten, Fachärzten und Leberzentren bei der Versorgung von Patienten mit chronischen Lebererkrankungen zu verbessern.

Das SEAL-Projekt wird aus dem Innovationsfond der Krankenkassen gefördert und von einem Konsortium aus Universitätsmedizin Mainz, Universitätsklinikum des Saarlandes, den Hausärzteverbänden im Saarland und in Rheinland-Pfalz, dem Berufsverband Niedergelassener Gastroenterologen sowie der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland umgesetzt.